Stammbaum der Familien Lüngen und Jaeger » Martin Cless (1491-1552)

Persönliche Daten Martin Cless 


Anknüpfungspunkte in anderen Publikationen

Diese Person kommt auch in der Publikation vor:

Vorfahren (und Nachkommen) von Martin Cless

Martin Cless
1467-1495

Martin Cless
1491-1552


Appolonia Aulber
± 1505-1575

Martin CLESS
1535-1615

Familie von Martin Cless

Er hat eine Beziehung mit Appolonia Aulber.


Kind(er):

  1. Martin CLESS  1535-1615 


Notizen bei Martin Cless

" Stammvater aller heute noch in Württemberg blühenden Cless`schen Branchen " mit dem Zunamen UHINGER, von dem Flecken Uhingen bei Göppingen.

Studierte Theologie, erhielt im Jahre 1509 das Baccalaureat, 1514 aber die Magisterwürde zu Tübingen.
1516 wurde er in der Domkirche zu Konstanz zum Priester geweiht.
1521 Pfarrer zu Leonberg; hernach 1524 Prädicant und Canonicus im Stift Oberhofen zu Göppingen.
Wenige Jahre nachher musste er, wegen seiner Hingabe an die Lutherische Lehre gehasst und verachtet, unter der damaligen königlichen Regierung samt seiner Mutter mit Zurücklassung aller seiner Güter die Flucht ergreifen, auf der er von dem edlen Philipp zu Rechberg auf dessen Schloss Ramsberg aufgenommen wurde.
CLESS entsagte nun ganz dem Papstthum und nahm die Lehre LUTHERS an.
Im Jahre 1530 Pfarrer der Reichsstadt Biberach; hier besuchte ihn Philipp Melanchthon von Tübingen aus,wo Letzterer auf Wunsch des Herzogs Ulrich die Universität visitierte.
1543 wurde Cless nach Cannstadt transferiert, 1548 nebst andern württembergischen Predigern des damaligen Interims wegen entlassen, ward er im folgenden Jahre als Prediger zu St. Leonhard in Stuttgart wieder angestellt.
Hier starb er 1552 , 25 Juli im 61. Jahre seines Alters.

Seine irdische Hülle wurde in der St. Leonhardskirche vor der Kanzel beigesetzt. Seine ziemlich lange Grabschrift enthält u.a. folgende Verse:
Ille hic Martinus situs est, cognomine Claessius:
Moribus ingenuis et pietate nitens. Qui Christi praeco triginta sedulos annos, Insuper atque duos laude vigente fuit.
Munere quo fungens, multa est perpessus acerba:
Exilia atque damnaque magna rei:
Immotus tamen in cunctis constansque remansit:
Et verum est semper rite secutus iter.
(S. 115 - Biographisch-Genealogische Blätter aus und über Schwaben von Dr. Eberhard E. v. Georgii-Georgenau, Stuttgart 1879)

Haben Sie Ergänzungen, Korrekturen oder Fragen im Zusammenhang mit Martin Cless?
Der Autor dieser Publikation würde gerne von Ihnen hören!


Zeitbalken Martin Cless

  Diese Funktionalität ist Browsern mit aktivierten Javascript vorbehalten.
Klicken Sie auf den Namen für weitere Informationen. Verwendete Symbole: grootouders Großeltern   ouders Eltern   broers-zussen Geschwister   kinderen Kinder

Über den Familiennamen Cless

  • Zeigen Sie die Informationen an, über die Genealogie Online verfügt über den Nachnamen Cless.
  • Überprüfen Sie die Informationen, die Open Archives hat über Cless.
  • Überprüfen Sie im Register Wie (onder)zoekt wie?, wer den Familiennamen Cless (unter)sucht.

Mit der Schnellsuche können Sie nach Name, Vorname gefolgt von Nachname suchen. Sie geben ein paar Buchstaben (mindestens 3) ein und schon erscheint eine Liste mit Personennamen in dieser Publikation. Je mehr Buchstaben Sie eingeben, desto genauer sind die Resultate. Klicken Sie auf den Namen einer Person, um zur Seite dieser Person zu gelangen.

  • Kleine oder grosse Zeichen sind egal.
  • Wenn Sie sich bezüglich des Vornamens oder der genauen Schreibweise nicht sicher sind, können Sie ein Sternchen (*) verwenden. Beispiel: „*ornelis de b*r“ findet sowohl „cornelis de boer“ als auch „kornelis de buur“.
  • Es ist nicht möglich, nichtalphabetische Zeichen einzugeben, also auch keine diakritischen Zeichen wie ö und é.


Die Veröffentlichung Stammbaum der Familien Lüngen und Jaeger wurde zusammengestellt von (nimm Kontakt auf).
Geben Sie beim Kopieren von Daten aus diesem Stammbaum bitte die Herkunft an:
Joerg Luengen, "Stammbaum der Familien Lüngen und Jaeger", Datenbank, Genealogie Online (https://www.genealogieonline.nl/stammbaum-luengen-und-jaeger/I3583.php : abgerufen 31. Januar 2023), "Martin Cless (1491-1552)".