genealogieonline

Über den Tag » Donnerstag 7. Juli 1695Kalender-Konvertierer

8. Juli 1695 Nächste SeiteVorherige Seite 6. Juli 1695


Geboren am Donnerstag 7. Juli 1695
Gestorben am Donnerstag 7. Juli 1695



Geboren am 7. Juli

Gestorben am 7. Juli

Beliebte männliche Vornamen in 1695
  1. Jan
  2. Cornelis
  3. Pieter
  4. Joannes
  5. Jacob
  6. Jean
  7. Hendrik
  8. Willem
  9. Johannes
  10. Pierre
  11. Petrus
  12. Jacobus
  13. Gerrit
  14. Johann
  15. John
  16. Dirk
Beliebte frauliche Vornamen in 1695
  1. Maria
  2. Anna
  3. Marie
  4. Catharina
  5. Elisabeth
  6. Cornelia
  7. Joanna
  8. Neeltje
  9. Trijntje
  10. Johanna
  11. Jeanne
  12. Anne
  13. Grietje
  14. Jannetje
  15. Lijsbeth
  16. Adriana

Quelle: Wikipedia Historischer Kontext 1695
  • Stadhouder Prins Willem III (Huis van Oranje) war von 1672 bis 1702 Fürst der Niederlande (auch Republiek der Zeven Verenigde Nederlanden genannt)
  • 18. Januar » In Frankreich erlässt König Ludwig XIV. eine Kopfsteuer. Die Bevölkerung wird in 22 Steuerklassen eingeteilt. In der niedrigsten ist eine Livre an den Staat zu entrichten, in der höchsten sind es 2.000 Livres.
  • 5. Februar » Im Tordinona in Rom erfolgt die Uraufführung der Oper Muzio Scevola von Giovanni Battista Bononcini.
  • 17. Juli » Durch ein Gesetz des schottischen Parlaments entsteht die Bank of Scotland.
  • 19. Juli » In England erscheint die weltweit erste Heiratsannonce in der Wochenzeitung A collection for improvement of husbandry and trade (Sammlung für den Fortschritt in Landwirtschaft und Handel).
  • 15. August » Ein dreitägiger Beschuss Brüssels während des Pfälzischen Erbfolgekriegs durch die französische Armee unter dem Befehl von François de Neufville, duc de Villeroy endet. Ausbrechende Feuer in diesen Tagen tragen mit dazu bei, dass ein Drittel der Stadt zerstört wird.
  • 20. November » Der gefangene und zuvor gegen das Sklaventum kämpfende Zumbi wird in der portugiesischen Kolonie Brasilien hingerichtet. Er war letzter Anführer der größten Sklavensiedlung Palmares, die von den Plantagen geflohenen afrikanischen Sklaven jahrzehntelang eine Heimstatt bot.